Donnerstag, 18. August 2016

Die Hydro Booster Serie von Rival de Loop / Rossmann

Vor einigen Tagen kam ein prall gefülltes Päckchen von Rossmann bei mir an. Es enthielt sechs neue Produkte der Serie "Hydro Booster" von Rival de Loop. Hier meine ersten Eindrücke zu der Serie.




Hyaluron Booster Konzentrat, 7 Ampullen mit je 2 ml, 4,49 €
Dieses Feuchtigkeitskonzentrat enthält einen 24H Hydro Komplex, Pro-Vitamin B 5 und jede Menge Hyaluron. Ich mag diese kleinen Ampullen mit konzentrierten Wirkstoffen sehr gerne, habe diesen Hyaluron Booster bisher noch nicht ausprobiert, da ich in letzter Zeit bevorzugt die Apres-Sun Ampullen verwendet habe. Die Ampullen sollen besonders für feuchtigkeitsarme Haut sein, was bei mir ja zutrifft. Ich werde auf jeden Fall berichten, sobald ich es ausprobiert habe, wie mir das Produkt zusagt.







Hydro Booster Feuchtigkeitsgel, 30 ml, 2,99 €
Das blaue, transparente Feuchtigkeitsgel erfrischt und durchfeuchtet die Haut sofort sichtbar. Es zieht super schnell ein und duftet ganz zart frisch-blumig. Ich mag es sehr gerne, denn das ist genau, was meine Haut jetzt im Sommer braucht. Sie saugt das Gel regelrecht auf und sieht nach der Anwendung gleich viel frischer aus.





Hydro Booster Tuchmaske, 1 Stück, -,99 €

Auch diese Maske habe ich noch nicht probiert, werde aber darüber berichten, sobald ich sie angewendet habe. Es handelt sich um ein zusammengefaltetes und getränktes Vlies, mit Aussparungen für Augen, Nase und Mund, das aufs Gesicht aufgelegt wird. Müdigkeitserscheinungen, Spannungsgefühle und Trockenheitsfältchen sollen sofort reduziert werden. Ich bin gespannt. Die Anwendungsform klingt auf jeden Fall spannend und unkompliziert, da man keine flüssige oder cremige Masse aufs Gesicht auftragen und später wieder abnehmen muss.



Hydro Booster 24H Creme-Gel, 50 ml, 2,19 €
Auch dieses Creme-Gel duftet ganz zart frisch-blumig, ähnlich wie das Feuchtigkeitsgel im Spender. Das Creme-Gel ist in einem Milchglastiegel, was mir sehr gefällt, denn es ist meiner Meinung nach einfach die bessere Verpackung für Pflegeprodukte. Die Konsistenz ist cremig und doch so leicht wie ein Gel. Man kann dieses Produkt sehr sparsam auftragen, und gerade an heißen Tagen ist es eine Wohltat, denn dann mag ich keine schweren Cremes auf der Haut. Das Creme-Gel kann morgens und abends angewendet werden, und trotz seiner Leichtigkeit pflegt und durchfeuchtet es die Haut sehr gut. Sparsam angewendet zieht es komplett in die Haut ein, ohne zu kleben oder einen fettigen Film zu hinterlassen.


Hydro Booster Wohltuendes Augen-Gel, 15 ml, 2,29 €
Wie auch die Creme und das Feuchtigkeitsgel, so ist auch dieses frische Augengel hellblau. Es enthält ebenfalls einen 24H Hydro-Komplex und ist ganz leicht auf der Haut. Dieses Produkt ist nahezu geruchlos, was ich bei Augenprodukten immer sehr begrüße. Man kann dieses Augengel morgens und abends anwenden, und da es spurlos einzieht, kann man auch jederzeit anschließend sein gewohntes Make-Up auftragen.

Hydro Booster Augen-Roller, 15 ml, 2,99 €
Den Augenroller habe ich inzwischen schon richtig lieb gewonnen, denn er sorgt bei gestressten und überangestrengten Augen ganz schnell für Erfrischung und mindert Müdigkeitserscheinungen. Mir gefällt hier besonders, dass die Massagekugel nicht aus Metall ist, denn das macht das Produkt für mich verträglicher und angenehmer. Trotzdem hat der Roller einen Kühleffekt. Man kann ihn nach Belieben morgens und abends auftragen, ich verwende ihn aber auch gerne zwischendurch, immer wenn ich das Gefühl habe, meine Augen haben eine Erfrischung nötig. 



Insgesamt ist diese Hydro Booster-Serie eine tolle Neuheit, wie ich finde. Für viele ist sicher auch die Tatsache interessant, dass alle sechs Artikel, die ich hier gezeigt habe, vegan sind. Mit diesen Produkten hat man eine ideale Sommerpflege, denn die hellblaue Verpackung und auch ihr Inhalt vermittelt das Gefühl von Frische und Kühle.
Die Preise, die ich bei den einzelnen Artikeln angegeben habe, sind die regulären Preise. Momentan ist die hier gezeigte Serie bei Rossmann im Angebot. Es ist durchaus lohnenswert, sich noch mit dem einen oder anderen Teil günstig einzudecken.

Vielen Dank an Rossmann / Rival de Loop für die Überlassung des Testpakets.

Freitag, 12. August 2016

Sonnenpflege 2016 von sunozon / Rossmann


Vor einiger Zeit habe ich sechs neue Produkte der Rossman Eigenmarke "Sunozon" zugeschickt bekommen, wofür ich mich ganz herzlich bedanke.
Ich hatte gehofft, die verschiedenen Produkte ausführlicher testen zu können, aber das ist in unseren Breitengraden heuer gar nicht so einfach, denn der Sommer hält sich in diesem Jahr ziemlich bedeckt. Trotzdem gab es auch ein paar sonnige Tage, wenn auch viel zu wenige, aber ich konnte mittlerweile alle sechs Produkte ausprobieren und möchte sie euch vorstellen, denn vielleicht hat ja der eine oder andere noch einen Urlaub im Süden geplant und kann sich dann rechtzeitig mit dem Sonnenschutz von sunozon eindecken. 


Das Sonnengel hatte meine Tochter im Italien-Urlaub dabei. Für ihren Hauttyp ist dieses nicht fettende Gel genau richtig. Besonders interessant finde ich, dass man keine Wartezeit hat, sondern dass es sofort schützt. Mit Lichtschutzfaktor 30 ist man auch in südlichen Lagen gut geschützt.
Es ist eine ganz leichte Gelformulierung, die weiß aus der Tube kommt, sich aber auf der Haut wunderbar leicht und gleichmäßig verteilen lässt, weil sie relativ dünnflüssig ist. Es ist ein leichter Film auf der Haut spürbar, der jedoch nicht klebrig oder fettig wirkt. Der Geruch ist angenehm frisch und dezent.
Ich denke, das ist das richtige Produkt für alle, die sich nicht gerne mit Sonnenschutz eincremen oder das schwere Gefühl von Sonnencreme nicht auf der Haut mögen.
Das Sonnengel ist wasserfest und vegan.
Die Tube mit 100 ml kostet 3,49 €



Den Sonnenbalsam habe ich spontan für mich entdeckt, denn als "Blassgesicht" mit empfindlicher, trockener Haut kann ich gar nicht genug aufpassen, mich ausreichend zu schützen. Ich habe den Sonnenbalsam an sonnigen Tagen bei allen Aktivitäten im Freien aufgetragen und bin sehr zufrieden. Auch dieses Produkt ist wasserfest und bietet ebenfalls einen Sofortschutz und einen ausgewogenen UVA- und UVB-Schutz. Der Balsam ist etwas fester im Auftrag, aber auch er "weißelt" nicht, zieht gut und schnell ein und schützt hervorragend, auch besonders empfindliche Stellen, wie Nasenrücken, Stirn und Dekolleté. Er enthält keine Duftstoffe, was ich bei diesem Produkt sehr begrüße, denn so kann ich es bedenkenlos auch im Gesicht verwenden.
Die Tube enthält 50 ml und kostet 3,99 €




Auch das Sonnenspray hat mit 50+ einen sehr hohen Lichtschutzfaktor.
Es ist ohne Duftstoffe, Emulgatoren und Fette, was mir sehr wichtig ist, da ich schon häufiger unter einer lästigen Sonnenallergie gelitten habe. Die Darbietung als Spray macht diesen Sonnenschutz besonders unkompliziert, denn er lässt sich auch auf größeren Hautflächen leicht dosieren und verteilen und ist somit mein Favorit für den ganzen Körper. Die super gute Verträglichkeit macht das Sonnenspray zu einem besonders geeigneten "Familienprodukt"
Das Pumpspray enthält 200ml. Leider konnte ich den genauen Preis nicht herausfinden, da es dieses Produkt nicht im Rossmann Onlineshop gibt.

 

Das Duschpeeling mit Olivenextrakt ist ein Aprés-Sun Produkt, wobei ich eher dazu tendiere, es vor dem Sonnenbad anzuwenden, um die Haut für eine gleichmäßige Bräune vorzubereiten. Es ist ein transparentes Gel mit kleinen grünlichen Peelingpartikeln. Der Duft ist ganz dezent, und egal ob vor oder nach dem Sonnenbad oder auch einfach so als mildes Peeling ist es super; ich mag es sehr.
Die Tube enthält 150 ml und kostet 2,49 €


Ein weiteres Aprés-Produkt ist der Duschschaum mit Joghurt, eine wirklich tolle Duschpflege mit ganz leicht kühlendem Effekt. Der Duschschaum ist so mild, dass er sowohl für den Körper als auch fürs Gesicht verwendet werden kann. Ich beschränke mich jedoch auf die Verwendung für den Körper, denn es gibt zwar in letzter Zeit immer häufiger auch In-Dusch-Produkte fürs Gesicht, aber daran kann ich mich nicht so recht gewöhnen, denn für die Gesichtsreinigung verwende ich lieber meine bewährten und gewohnten Produkte und das außerhalb der Dusche. Aber für den Körper ist dieser erfrischende Duschschaum eine tolle Sache. Das Produkt lässt sich sehr sparsam anwenden. 
200 ml kosten 2,49 €


Das sechste Produkt im Päckchen waren die Aprés Konzentrat-Kapseln mit "Celligent". Sie enthalten Vitamin E und Pro-Vitamin B5 und haben eine beruhigende und angenehm kühlende Wirkung auf sonnengestresste Gesichtshaut. Nach einer ausgiebigen Wanderung an einem sonnigen Tag hatte ich leichte Rötungen im Gesicht und habe daher abends gleich eine dieser Kapseln verwendet. Das Konzentrat beruhigt die Haut sofort. Es fühlt sich sehr angenehm an, und die Haut saugt es richtiggehend auf.
Ein tolles Produkt, von dem ich mir auf jeden Fall bald Nachschub hole, denn es versorgt die Haut extrem gut mit Feuchtigkeit.
In der Packung befinden sich sieben Ampullen mit je 2 ml Inhalt. Es ist eine Aufbrechhilfe für die Glasampullen dabei, was ich sehr praktisch finde.
Die insgesamt enthaltenen 14 ml kosten 3,99 €

Insgesamt hat Rossmann bzw. sunozon hier tolle neue Produkte für die Sommerzeit vorgelegt, die ich rundum empfehlen kann, denn sie sind alle sehr gut verträglich und wirksam.





Freitag, 5. August 2016

Die Brandnooz Genuss Box Juli 2016


Im Juli habe ich wieder eine Genuss Box zugeschickt bekommen, wofür ich mich bei brandnooz ganz herzlich bedanke. 

Es waren sieben Produkte in der Box, dazu ein Flyer mit den Beschreibungen und das Nooz Magazin, das mir sehr gut gefällt, denn es enthält tolle Rezepte, Infos zu Neuheiten, Dekovorschläge und vieles mehr. Übrigens, ab Juli erscheint die Genuss Box jetzt monatlich!

Aber nun zum Inhalt der Box:


Milky Coco Kokosmilchdrink
Hier war ich anfangs skeptisch, denn ich habe vor längerer Zeit einmal Kokoswasser probiert, und das war so gar nicht meins. Dieser Kokosmilchdrink schmeckt aber richtig lecker. Ich habe ihn pur probiert, ich könnte mir aber auch vorstellen, dass man tolle Mixgetränke damit machen kann. Der Drink ist weiß und schmeckt leicht süßlich nach Kokos, aber wirklich sehr dezent, gar nicht aufdringlich. Milky Coco hat mich überzeugt, auch wenn ich sonst nicht der große Kokosfan bin. Ich werde diese Kokosmilch zwar nicht in meinen Kaffee geben, das kann ich mir nicht so gut vorstellen, aber im Müsli ist es eine gute Abwechslung. Eine Flasche dieser Kokosmilch mit 270 ml kostet 2,49 €.

Das Superfruit Topping von Davert ist oberlecker! Die Mischung mit Chia, Heidelbeeren, Hibiskus und Quinoa-Pops macht sich toll auf jedem Müsli, auf Joghurt, Quark, Pudding oder Eiscreme. Das Topping gibt super gute Geschmacksnuancen und sieht auch noch sehr schön aus. 
Die Tüte enthält 100 Gramm (ich hätte mehr geschätzt, denn durch die Pops ist der Inhalt ganz schön voluminös) und ist mit 4,99 € nicht gerade günstig. Aber das Topping schmeckt so toll, dass ich es mir sicher ab und zu gönnen werde. Es ist für mich der eindeutige Favorit aus dieser Box.


Diese zu 100 % natürliche Koffein-Limo von Taiberg hat 11 % Fruchtgehalt. Sie sieht appetitlich rosa aus und schmeckt gut. Süße Limonaden mag ich normalerweise nicht so gerne, aber diese hier schmeckt frisch nach Grapefruit und Granatapfel und ist nicht zu süß. Das enthaltene Taigawurzel-Extrakt wirkt belebend und konzentrationsfördernd. Mit 2,50 € für 250 ml ist sie nicht gerade preisgünstig, aber ab und zu ist so eine kleine Dose mal etwas Besonderes, und ich habe diese Limonade sehr genossen. 


Von den Beauty Sweeties kannte ich bereits eine andere Sorte und war sehr gespannt auf dieses süße Fruchtkonfekt in Sternchenform. Diese Nascherei hat einen hohen Fruchtanteil von 81 % und schmeckt lecker nach Cranberry. So ganz nebenbei liefern die kleinen Sternchen noch eine gute Portion an Coenzym Q10, Aloe Vera und Biotin. Das ist eine fruchtig-frische Süßigkeit, die man sich gerne mal zwischendurch gönnen kann. Für mich persönlich könnte aber die Süße gerne etwas reduziert werden. Die Tüte enthält 100 Gramm Fruchtkonfekt und kostet 1,99 €


Der Kenkodojo Green Juice ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, muss ich gestehen. Der grüne Drink ist zu 100 % Natur und besteht aus einer Mischung diverser Gemüsepürees und Obst. Das Ganze ist mit Ingwer und grünem Tee verfeinert. Ich mache mir ab und zu mal einen grünen Smoothie, wobei ich aber hauptsächlich Obst verwende und Feldsalat oder jungen Spinat oder Gerstengraspulver dazu gebe. Bei diesem Drink schmeckt man deutlich den enthaltenen Kohl; der Fruchtanteil ist nur schwach wahrnehmbar. Auch grünen Tee und Ingwer kann ich nicht speziell herausschmecken. Gesund ist dieses Getränk ganz sicher, und ab und zu kann ich mich auch dazu durchringen, diesen Green Juice zu trinken, aber zum regelmäßigen Genuss greife ich dann doch lieber zu meinen bewährten Rezepten. Hier kosten 240 ml 3,33 €

Frusamico ist ein feiner Essig mit wenig Säure und hohem Fruchtanteil. Ich hatte die Sorte "Zitrone" in meiner Box und bin sehr angetan von diesem guten Essig. Er schmeckt sehr intensiv nach Zitrone und verleiht dadurch den Speisen eine gewisse Frische. Ich liebe ihn im Salatdressing, und auch Fischgerichten gibt er eine tolle Abrundung. Die Produkte von Münchner Kindl haben mich bisher noch nie enttäuscht, und auch dieser Frusamico ist ein Produkt, das ich sicher nachkaufen werde. 250 ml kosten hier 4,99 €, was für einen guten Essig durchaus gerechtfertigt ist. Dies ist mein zweitliebstes Produkt aus dieser Box.


Die BBQUE Sauce Bayrischer Art habe ich noch nicht ausprobiert. Es gab sich in den letzten Wochen leider keine Gelegenheit. Grundsätzlich klingt die Zusammensetzung (u.a. Preiselbeeren, Bier, Honig und Apfelmus) aber sehr interessant, und ich werde die Sauce zum nächsten Grillfest mitnehmen und gemeinsam mit Freunden probieren. Die Flasche sieht attraktiv aus und eignet sich daher sehr gut als kleines Mitbringsel. Es sind 395 ml enthalten, und die Sauce kostet 3,99 €

Laut meinem Flyer scheint in manchen Boxen noch ein Nussriegel gewesen zu sein. Bei mir war er nicht dabei, daher kann ich natürlich auch nichts dazu sagen.

Insgesamt war dies wieder eine sehr interessante und vielseitige Box, die mir einige Überraschungen und Highlights beschert hat.
Ich möchte auch noch erwähnen, dass fast alle Artikel dieser Box vegan sind, lediglich in der Barbeque Sauce ist Honig enthalten.

Donnerstag, 4. August 2016

Ausprobiert und aufgebraucht–Food & Drink im Juli 2016

 

Etwas verspätet kommt heute mein Monatsrückblick auf Produkte aus dem Food- & Drink-Bereich, die ich im Juli probiert habe.

SAM_5342

 

Meinen Monatsrückblick für den Juli beginne ich mit etwas Herzhaftem. Es sind die Oliven in Tomatenmarinade von Wonnemeyer Feinkost, die ich bei Aldi Süd entdeckt habe. Es gibt mehrere Sorten, aber die Oliven in der Tomatenmarinade sind unschlagbar lecker! Es vergeht kein Besuch bei Aldi, wo nicht mindestens eine Packung davon in den Einkaufskorb wandert.

SAM_5427

Meist kaufe ich das Klassik-Müsli von DM Bio oder das Maxi Müsli von Alnatura, denn diese beiden sind relativ ähnlich in ihrer Zusammensetzung. Kürzlich habe ich dann das “Original Müsli” von Rapunzel entdeckt und musste es gleich mal probieren. Auch hier sind Haselnüsse und Sultaninen enthalten, und auch die Flocken- und Körnermischung ist mit dem DM Bio-Müsli vergleichbar. Nur der Preis ist bei Rapunzel ein wenig höher. Gut finde ich, dass dies ein Müsli ohne Zuckerzusatz ist, denn Zucker ist meiner Meinung nach in Müsli völlig überflüssig. Wenn ich also gerade mal im Bioladen bin und Müsli benötige und weiß, dass ich so schnell nicht zu DM komme, ist dies eine gute Möglichkeit, meine Vorräte aufzufüllen.

SAM_5429

Leer geworden ist mal wieder eine Flasche Agavendicksaft. Hier greife ich zu unterschiedlichen Marken, hatte auch schon den Dicksaft von Alnatura und von DM Bio, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist bei Rossmann am günstigsten. Auch bekomme ich den Agavendicksaft hier gleich in der 500 ml Flasche, so dass ich länger etwas davon habe und nicht so oft nachkaufen muss. Agavendicksaft kommt für mich in allen möglichen Speisen zum Einsatz, beispielsweise in Obstsalat, Quark- oder Joghurtspeisen oder in Salat-Dressings. Auch in der herzhaften Küche verwende ich ihn, immer dann, wenn normalerweise eine Prise Zucker benötigt wird. Der Agavendicksaft ist ein Bio-Produkt und hat einen niedrigen glykämischen Index. Daher ist er dem raffinierten Zucker in jedem Fall vorzuziehen.

 

SAM_5425

Meine absolute Lieblingsschokolade gibt es bei Lidl. Die dunkle Tafel mit 70 % Kakaoanteil mit den kleinen getrockneten Himbeerstückchen drin ist unsagbar lecker. Schon allein diese Schokolade ist für mich ein Grund, ab und zu zu Lidl zu fahren. Winking smileDas Tolle an dunkler Schokolade ist, dass man automatisch weniger davon isst, weil der Schoko-Bedarf durch den hohen Kakaoanteil viel schneller befriedigt ist. Wer Himbeeren liebt und dunkle Schokolade mag, sollte diese feine Variante wirklich mal ausprobieren. Übrigens versteckt sich hinter dem Herstellernamen J.D. Gross kein geringerer Hersteller als Rausch, der für seine hoch qualitativen Spitzenschokoladen bekannt ist.

SAM_5424

Die Frechen Freunde 100 % Apfel & Blaubeere sind eine weitere Lieblings-Nascherei von mir. Es sind knackig gefriergetrocknete Fruchtstückchen aus biologischem Anbau, die ganz ohne Zusatzstoffe auskommen. Eigentlich ist es ein Snack, extra für Kinder entwickelt, aber hier kann ich nicht widerstehen, denn die frechen Früchtchen schmecken einfach zu lecker. Die ganze Tüte hat nur 16 Gramm Inhalt, was einem aber viel mehr erscheint, weil die Früchte so leicht sind. Neben dem fein-säuerlichen Fruchtgenuss bringen die kleinen Knabberstückchen auch eine beachtliche Menge an Ballaststoffen mit.

SAM_5423

Für zwischendurch greife ich gerne mal zu Reiswaffeln, egal ob pur oder mit Schokoladenüberzug. Die Alnatura Schoko Reiswaffeln sind ein leichter Genuss, mit Zutaten aus biologischer Landwirtschaft von der Bio7Initiative. Sie sind nicht spektakulär, was den Geschmack angeht, aber ich mag sie gerne, denn hier trifft sich cremige Schokolade mit knusprig gepufftem Reis, eine Kombination, auf die ich ab und zu mal einen richtigen Heißhunger habe.

SAM_5428

Die letzte Sache, die ich euch vom Juli vorstelle, sind die Rote Bete Chips von ener Bio. Bisher hatte ich immer die gemischten Gemüsechips, die ich sehr gerne esse und immer wieder kaufe. Diesmal wollte ich die Chips aus roter Bete pur ausprobieren, aber sie haben mich leider nicht überzeugt. Ich war mir vorab eigentlich fast sicher, dass sie mir schmecken würden, weil ich frische Rote Bete sehr gerne esse, aber das erdige Aroma der Rüben hat hier, durch das Trocknen, einen süßlichen Beigeschmack. Bei den gemischten Gemüsechips fällt das nicht so stark ins Gewicht, weil noch andere Geschmackskomponenten dazu kommen, aber pur werde ich mir die Rote Bete Chips nicht mehr kaufen.

Das war es für heute vom Juli. Zwar ist noch etwas leer geworden, aber das war in der Brandnooz Genussbox vom Juli, die ich euch morgen vorstellen werde. Dann gehe ich dort näher auf die einzelnen Dinge ein, die dabei waren.