Sonntag, 30. April 2017

Kosmetik ausprobiert und aufgebraucht im April 2017

Haarpflege

Die Probiergröße Alterra Feuchtigkeitsshampoo war in meinem Adventskalender. Grundsätzlich kann ich sagen, dass ich das Shampoo gut vertrage und dass mir der Duft sehr gefällt. Zwischendurch verwendet ist es also durchaus in Ordnung, nur wenn ich es bei mehreren Haarwäschen hintereinander verwende, fühlen sich meine Haare kraftlos an und haben kein Volumen mehr. Darum wechsle ich gerne ab. Ich habe es ab und zu gerne verwendet, weil es so unwahrscheinlich lecker duftet. Die große Flasche würde ich mir allerdings nicht kaufen.

Das Haarspray von Alverde mag ich sehr. Ich hatte schon diverse andere Naturkosmetik-Haarsprays, aber entweder sie haben nicht gehalten, was sie versprachen, oder sie waren sehr teuer. Dieses hier mit Bio-Lotusblüten und violettem Reis gibt den Haaren einen sehr natürlichen Halt, den man aber doch deutlich wahrnimmt. Auch der Geruch ist angenehm, unaufdringlich und nicht zu süß. Ich habe das Haarspray bereits nachgekauft. 👍


Gesichtspflege
Das Diaderma Karotten-Öl hatte ich früher schon ab und zu. Da es momentan von einigen Youtubern und Bloggern sehr gelobt wird, habe ich mich erinnert und mir mal wieder ein Fläschchen gekauft. Es ist ein Gesichtspflegeöl, das man eigentlich ausschließlich tagsüber verwenden kann. Möchte man es nachts auftragen, hat man innerhalb weniger Tage seinen Kopfkissenbezug verdorben, denn der bekommt gelbe Flecken. Im Winter, wenn es richtig kalt war, mochte ich das Öl gerne auf der Haut, denn Öl oder Fett ist ein guter Kälteschutz. Irgendwie hatte ich aber den Geruch besser in Erinnerung. Es kann aber auch sein, dass mein Geruchssinn einfach empfindlicher geworden ist. Ich empfand den Duft nämlich als recht stark und schon fast ein wenig aufdringlich. Das war es für mich erst mal wieder mit diesem Öl, denn es gibt so tolle Gesichtsöle, die eine ebenso gute Wirkung haben, aber besser duften, und da ja hoffentlich so langsam aber sicher die warme Jahreszeit beginnt, verwende ich  aktuell lieber leichtere Cremes zur Gesichtspflege. 

 Das Alterra Intensiv-Serum habe ich gerne verwendet. Es fühlt sich angenehm kühl auf der Haut an und ist nicht nur fürs Gesicht, sondern auch hervorragend zur Pflege von Hals und Dekollete geeignet. Dabei duftet es lecker nach Granatapfel. Momentan muss ich mal meine Vorräte und Testprodukte aufbrauchen, die sich angesammelt haben, aber das Serum wandert definitiv auf meine Nachkauf-Liste. 👍

Reine Sheabutter habe ich eigentlich immer im Haus, denn sie ist so vielseitig verwendbar. Man kann sie zur Gesichts- und Körperpflege gleichermaßen verwenden, und auch die Haare freuen sich ab und zu über eine Portion. Ich liebe den natürlichen Duft der Shea und nutze sie bevorzugt als Nachpflege, Lippenpflege oder einfach für raue Stellen, beispielsweise für die Ellbogen. Dieses kleine Döschen hatte ich in einer Handtasche und habe gar nicht mehr dran gedacht. Es war nicht mehr viel drin, und wenn ihr auf das MHD schaut, ist die Sheabutter schon lange überfällig, aber sie war noch gut, und so habe ich sie endlich aufgebraucht, bevor sie verderben kann. Die Qualität von Finigrana ist sehr fein und nicht allzu hart. Sie lässt sich gut auftragen und auf der Haut verteilen. Momentan habe ich eine andere Shea in Verwendung, aber diese hier käme jederzeit für einen Nachkauf in Frage. 👍

Die Amber Creme von Maienfelser ist weich und geschmeidig. Sie lässt sich leicht auf der Haut verteilen, zieht gut ein und pflegt ausgezeichnet. Aber der Duft ist sehr intensiv, und ich mag ihn auf Dauer nicht im Gesicht haben, denn er ist so stark, dass er meinen Geruchssinn  beeinträchtigt, und das ist ja nicht Sinn der Sache. Es ist gut, dass Maienfelser von vielen Produkten kleine Döschen zum Ausprobieren gibt, so dass man sich erst einmal einen Eindruck verschaffen kann. Diese Creme kommt nun aber leider nicht zum Nachkauf für mich in Frage.

Körperpflege
Das Duschgel von Alterra mit Bio-Matcha ist intensiv dunkelgrün, färbt aber natürlich nicht ab! Ich finde es toll. Der Geruch ist sehr angenehm herb-frisch und wirklich gut und natürlich nach grünem Tee. Leider war das eine limitierte Edition, und vermutlich gibt es dieses wundervolle Duschgel gar nicht mehr. Aber vielleicht wird es ja mal wieder aufgelegt. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben. 😉 Ich würde es jederzeit wieder kaufen! 👍

Die Badekristalle "Orange-Lindenblüte" von Kneipp waren auch ein wahrer Genuss. Der krautig-fruchtige Duft ist sehr entspannend, und ein Vollbad damit ist das pure Wellness-Vergnügen. Der Badezusatz ist aus einer speziellen Edition "125 Jahre Naturwissen". Ich weiß nicht, ob das Produkt dauerhaft im Sortiment bleibt, denn momentan werden die Badekristalle im Kneipp Onlineshop stark reduziert angeboten (34 % günstiger). Ich denke, da werde ich mich noch ein wenig eindecken, denn ich mag diese Tütchen mit Badezusatz sehr gerne, auch zwischendurch mal als kleines Geschenk für liebe Menschen. 👍

Die Wasch- und Duschlotion von Luvos kann für Gesicht und Körper angewendet werden. Da ich momentan einige andere Produkte zur Gesichtsreinigung benutze, habe ich die Waschlotion zum Duschen verwendet. Sie riecht ein wenig "medizinisch", aber nicht wirklich stark. Der Haut tut sie sehr gut, denn sie ist auch bei empfindlicher, gereizter Haut ausgezeichnet verträglich. Sie reinigt gut, schäumt aber kaum und trocknet die Haut nicht aus. Ich verwende sie nicht ausschließlich, aber gerne ab und zu zwischendurch. Dies war eine kleine Tube mit 30 ml Inhalt, aber die große Packung ist bereits in meiner Dusche eingezogen, denn ich mag diese Waschlotion wirklich gerne. 👍

Die Schaum-Creme für die Fußpflege von Allpresan habe ich geschenkt bekommen. Sie ist für sehr trockene und schuppende Haut an den Füßen. Mit 10 % Urea und Aloe Vera pflegt sie die Füße wirklich streichelzart. Man bekommt die Allpresan Produkte in Fußpflegepraxen, in Sanitätshäusern, Apotheken und mittlerweile auch im Online-Versand, z.B. bei Amazon. Es gibt die Schaum-Creme in verschiedenen Packungsgrößen. Ich hatte den Spender mit 125 ml Inhalt und hatte sehr lange etwas davon, denn der Schaum ist sparsam im Gebrauch. Diese Schaum-Creme ist nicht parfumiert und riecht nur sehr dezent, ein klein wenig nach Seife, wie ich finde. Die Pflegewirkung des Produkts ist ausgezeichnet. Nicht so begeistert bin ich von der Dose mit Treibmittel, denn es gibt auch Spender, die einen feinen Schaum produzieren, ohne dafür Butan & Co. einzusetzen. Das Produkt selbst ist jedoch hervorragend. 👍


Make-Up
Nicht aufgebraucht, sondern halb voll entsorgt habe ich diesen Lipgloss aus der Kollektion "Couleurs Nature" von Yves Rocher. Zwar fand ich die Farbe sehr schön, besonders mit dem feinen Goldschimmer, aber die Verwendung des Produkts war alles andere als angenehm. Es ist total klebrig und fühlt sich auf den Lippen schmierig an. Aufgetragen ist die Farbe dann auch bei weitem nicht so schön wie in der Packung. Ursprünglich hatte ich mich eben wegen der Farbe und auch wegen der Minigröße zum Kauf hinreißen lassen, aber selbst die enthaltenen 2,5 ml waren mir zu viel, um das klebrige Zeug zu verbrauchen. 👎

Mit Proben toben 😉
Wie schon häufig erwähnt, finde ich die Probiersachets nicht sehr aufschlussreich. Allenfalls den Duft und die Konsistenz kann ich dabei beurteilen. Verträglichkeit und Wirkung lassen sich mit so einem Pröbchen immer nur ansatzweise testen. Aber trotzdem nutze ich Proben dieser Art immer mal wieder gerne, einerseits eignen sie sich gut für unterwegs (beispielsweise wenn ich ein Produkt schon vorher kannte und weiß, dass ich es mag und vertrage), oder wenn ich besonders neugierig auf etwas bin, dann kann ich mir zumindest schon mal einen allerersten Eindruck verschaffen. So bin ich bei den diesmal verwendeten Pröbchen zu folgendem Ergebnis gekommen:

  • Dr. Hauschka Tönungscreme
    Ist mir von der Konsistenz zu zäh, lässt sich nicht so gut verteilen, was mir an einer getönten Creme nicht so gut gefällt. Brauche ich also gar nicht weiter zu testen.
  • Dr. Hauschka Hals- und Dekolletécreme
    Reichhaltige Pflege mit angenehmem Duft, lässt sich gut verteilen, wäre einen weiteren Versuch wert.
  • Oceanwell schützende Tagescreme
    Riecht gut und fühlt sich gut an. Die Oceanwell Augencreme vertrage ich bestens, also käme diese Tagespflege durchaus einmal zum ausgiebigen Test in Frage.
  • Wolkenseifen Bodylotion "On the Rocks"
    Die Bodylotion hat einen herb-frischen und doch auch raffinierten Unisex-Duft, der mir generell schon gefällt, aber es gibt so viele tolle Düfte bei Wolkenseifen, dass meine Wahl vermutlich immer auf einen andren fallen würde. 
  • Alva Sanddorn Dusch- und Reinigungsgel
    Leider ist Cocamidopropyl-Betain enthalten, so dass ich dieses Duschgel nur ab und zu verwenden könnte, da ich das o.g. Tensid nicht gut vertrage. Der Duft ist lecker fruchtig, aber aus dem genannten Grund wäre dies kein Nachkaufprodukt.
  • Sanct Bernhard Eskimo Fußcreme
    Ganz nett, aber nicht herausragend. Es gibt weitaus bessere Fußcremes. Pröbchen sind okay und werden gerne verwendet, kaufen würde ich die Creme nicht.
  • Weleda Zahncreme Ratanhia
    Diese Zahncreme hatte ich auch schon in der großen Tube und finde sie ausgezeichnet. Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, aber ich mag ihn. Jederzeit ein Nachkaufprodukt.
  • Weleda Sole-Zahncreme
    Schmeckt salzig, was mich nicht stört, aber ich mag die Konsistenz nicht so gerne, denn die Zahncreme ist recht grobkörnig. Mal so eine kleine Tube zwischendurch ist okay, denn diese Portionen sind praktisch für die Reise, aber dann ist es auch wieder gut. Eine große Tube würde ich nicht kaufen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen